Finden

Spezialisten, Ausstattung oder Züchter - Alles in Ihrer Nähe finden Sie in unserem Fachanbieterverzeichnis!

Gefunden werden

Sind Sie Anbieter? Unser Fachanbieterverzeichnis ist der perfekte Platz für Sie.

» Passwort vergessen?






Neu hier? Finden Sie Pferdefreunde oder Experten in unserer Pferde Community!

"Rappenschwarz" von Annette Kinnear

21. Januar 2013

"Es ist eine hohe Kunst, den Leser in seine Geschichte hinein zu ziehen. Es zu schaffen, ihn aus der Realität fliehen zu lassen und ihn eintauchen zu lassen, in den Strudel einer fesselnden, dunklen und zugleich süßen Welt des Buches. Annette Kinnear hat genau dies geschafft. Brauchen andere Romane ein seitenlanges, vor sich hinplätscherndes Vorgeplänkel, wird der Leser bei „Rappenschwarz" vom ersten Kapitel an mitgerissen. In Abgründe der menschlichen Psyche. Sofort wieder heraus gezogen durch die Stärke und die Einzigartigkeit der dargestellten Personen. Dieses Buch ist die Achterbahn der Literatur. Und der Leser sitzt in der ersten Reihe.

Catherine, eine unauffällige junge Frau, gerät durch ihre familiäre Vergangenheit in die Hände einer mächtigen, gefährlichen Organisation. Dort erlebt sie die furchtbarsten, aber zugleich auch die schönsten Monate ihres Lebens, welches für immer auf den Kopf gestellt wird.

Eine selbstbewußte, attraktive Frau wird durch einen gut aussehenden Mann entführt, gefoltert, geliebt...bis sie letztendlich ihn aus der Macht des Bösen befreit. Beide verbunden durch die Liebe zu einem perfekten schwarzen Hengst. Beim Lesen des Buches musste ich zwischendurch über die unzähligen Klischees lächeln, bei denen vermutlich nicht viele ausgelassen worden sind. Allerdings versinken diese in den Hintergrund. Vordergründig hat mich das tiefe Wissen um die dunkle Psyche des Menschens beeindruckt. Der Reiter in mir erfreute sich über eine lehrreiche Vorstellung feiner spanischer Reiterei. Die Frau in mir kribbelte sich durch die Leidenschaft und den Sex. Die Abenteurerin in mir erfreute sich über die Beschreibung der fremden Länder und deren Natur. Der kritische Bücherwurm in mir ärgerte sich allerdings über das abrupte Ende. Dort hätte die Autorin tatsächlich mehr draus machen können...ein zweiter Band würde sicherlich jeden Leser in helle Begeisterung versetzen."

(Diana Zarrouk)

 

"Obwohl ich in der Vorweihnachtszeit nicht so viel Zeit übrig hatte, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Gut zu lesen und sehr spannend, durch viele wörtliche Reden aufgelockert, beschreibt die Autorin die Verschleppung und Gefangennahme von Catherine. Vor allem von der psychologischen Seite hebt sich das Buch heraus und man wartet gespannt, welchen Hintergrund der Täter hat, das Ende ist völlig offen. Außerdem gehört zu diesem Thriller natürlich nicht nur eine sehr mutige Frau und ein gut aussehender Mann, sondern auch ein wunderschöner, schwarzer, spanischer Hengst. Als Pferdefreund hätte ich sogar gerne noch mehr von diesem Pferd gelesen, aber für "Nicht-Pferdenarren" wäre das dann wahrscheinlich etwas zu viel und so bleibt es ein Buch für ALLE Krimiliebhaber.
Der Schluss war mir persönlich etwas zu schnell und zu wenig ausführlich, so bleibt dann auch noch die eine oder andere Frage offen. Trotzdem werde ich das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen."

(Marion Gruber)

 

Treffen Sie die Autorin auch bei uns in der Community.

"Rappenschwarz" von Annette Kinnear

ISBN 978-3-00-038862-0

Verlag www.annettekinnear.de

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Wussten Sie schon? »

Was sind Hungerhaare?

» weiterlesen...

Tägliches Waschen schadet dem Huf und der Haut

» weiterlesen...

Über das Abschnauben der Pferde 

» weiterlesen...

Aktuelle News »

 Angst beim Reiten?! Das muss nicht sein. Workshop zum Thema Angst am 31.10.15.

» weiterlesen...

Bundesvereinigung der Berufsreiter unterstützt „Vorbereitungslehrgang Ausland“ 

» weiterlesen...

Tag der offenen (Stall-) Tür im Reitzentrum Greene

» weiterlesen...

Equimondi Community

Neues aus den Gruppen